Und am 8.8. um 19.30h: Neruda

Pablo Larraín
Neruda
CHI/ARG/E 2016, 107 Min.

Pablo Larraíns Film ist nicht die übliche Nacherzählung eines Lebens. Der Regisseur zeichnet ein Portrait von Pablo Neruda, indem er einzelne erfundene Passagen mit biografisch verbürgten Szenen verknüpft – spannungsvoll als Politkrimi inszeniert. Chiles berühmtester Dichter kritisiert im Jahr 1948 in einer historisch verbürgten Rede den damaligen chilenischen Präsidenten Gabriel González Videla, der die politische Opposition und alle Intellektuelle des Landes unterdrückt. Als Handlanger der amerikanischen Politik entlarvt und beleidigt, reagiert der Präsident sofort. Er schreibt Neruda zur Fahndung aus und engagiert einen hochrangigen Polizisten für dessen Verfolgung. Eine regelrechte Menschenjagd beginnt.

Kommentare deaktiviert

Filed under Allgemein

Comments are closed.