Wir über uns

Liebe Filmfreundinnen und Filmfreunde,

Etwas verspätet erscheint das nunmehr zehnte Programmheft des Filmklubs und der Vorstand präsentiert zur neuen Spielzeit 16 Filme in gewohnter Mischung aus zeitgenössischen Themen, filmhistorischen Schätzchen und einigen Debüts bzw. neuen Filmen aus etwas unbekannteren Ecken der Filmkunst.

Spannend erzählte Dokumentarfilme, Dokumentarspiele und Biopics bilden allmählich ein eigenes Genre. Man könnte meinen, es ent- steht unwillentlich ein Gegengewicht zu den inflationär aufblühenden Soap-, Crime- und Horror- oder Fantasy-Serien. Diese Angebote resultieren vornehmlich aus den aggressiven Marketingstrategien amerikanischer Streaming-Giganten, wie Netflix oder Amazon, die mit aller Macht auf den lukrativen Unterhaltungsmarkt drängen.

Die oftmals schlichten Geschichten passen offensichtlich ins Zeitalter von Fake-News und alternativen Wahrheiten, bei denen auch hochgestellte Amtsträger sich ihre eigene Wirklichkeit zurechtbiegen.

Dass aber auch faktenorientierte und wahrheitstreue Dokumentationen erstens recht spannend erzählt werden und zweitens einen ebenso großen Charme und Unterhaltungswert ent- wickeln können, zeigt als Beispiel der Film „It Must Schwing!”, der Blue Note-Story, den wir Ende März zeigen.
Wim Wenders, der als Mit-Produzent verantwortlich zeichnete, sagte in einem Interview: „Es ist eine großartige filmische Erzählung entstanden, für einen einzigartigen und bewegenden Dokumentarfilm, der von einer tiefen Freundschaft, von der Liebe zur Musik und dem Glauben an die Gleichberechtigung und Freiheit eines jeden Menschen erzählt.”

Mit demselben Glauben und einer wahren Liebe zum Film freuen wir uns über Ihren Besuch!