Am 25.08. um 19.30 Uhr: Tanz im Film: PINA-tanzt,tanzt, sonst sind wir verloren

Regie: Wim Wenders

D 2011, 103 Min.

Der Dokumentarfilm zeigt die Poesie des Tanztheaters und wie die legendäre Choreografin Pina Bausch in den Körpern ihrer Tänzer*innen weiterlebt.

Kommentare deaktiviert für Am 25.08. um 19.30 Uhr: Tanz im Film: PINA-tanzt,tanzt, sonst sind wir verloren

Filed under Allgemein

Am 23.08. um 18 Uhr Tanz im Film: Nurejew-The White Crow

GB 2018, 122 Min.

Biopic über den russischen Ballettänzer-eine Hommage an die Freiheit und die Kunst

In dem Film geht es um die Lebensgeschichte des legendären Tänzers Rudolf Nurejew, der in den 1940er Jahren in der Sowjetunion aufwächst und schon zu Lebzeiten als Ikone des Tanzes gilt. Noch heute wird er zu den besten männlichen Balletttänzern des 20. Jahrhunderts gezählt.

Von und mit Ralph Fiennes.

Kommentare deaktiviert für Am 23.08. um 18 Uhr Tanz im Film: Nurejew-The White Crow

Filed under Allgemein

Am 11.08. um 19.30 Uhr: Porträt einer Frau in Flammen

Céline Sciamma

F 2018, 120 Min.

Ein ungewöhnlicher Auftrag führt die Pariser Malerin Marianne im Jahr 1770 auf eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Sie soll heimlich ein Gemälde von Héloise anfertigen, die gerade eine Klosterschule für junge adelige Frauen verlassen hat und bald verheiratet werden sol. Denn Héloise weigert sich, Modell zu sitzen, um gegen die von ihrer Mutter arangierte Ehe zu protestieren. So beobachtet Marianne Héloise während ihrer Spaziergänge an der Küste und mal abends aus dem Gedächtnis heraus ihr Porträt.

Eine Geschichte über Liebe, Kunst und den männlichen Blick mit zwei brillanten Hauptdarstellerinnen: Noémie Merlant und Adéle Haenel.

Kommentare deaktiviert für Am 11.08. um 19.30 Uhr: Porträt einer Frau in Flammen

Filed under Allgemein

Am 28.07. um 19.30 Uhr: M.C. Escher-Reise in die Unendlichkeit

Dokumentarfilm über den Meister der optischen Täuschung und verschlungenen Metamorphosen

In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Husum

Robin Lutz

NL 2018, 80 Min.

Treppen, die gleichzeitig aufsteigen und hinabgehen, um sich in einem Kreis zu verbinden. Die ausgeklügelten und äußerst präzise angelegten Grafiken und Zeichnungen bringen die Wahrnehmung beim Betrachten an manche Grenze. Der niederländische Grafiker (1898-1972) inspiriert auch heute noch Fachwelt und Publikum gleichermaßen. Die ihm gewidmete Dokumentation lässt ihn anhand von Briefen, Tagebuchaufzeichnungen, Notizen und Vorträgen selbst zu Wort kommen. Matthias Brandt leiht ihm seine unverwechselbare Stimme.

Kommentare deaktiviert für Am 28.07. um 19.30 Uhr: M.C. Escher-Reise in die Unendlichkeit

by | 20. Juli 2020 · 17:23

Am 14.7. um 19.30 Uhr: Leid und Herrlichkeit

Pedro Almodóvar
Eine melancholische Reflexion über das Altern mit deutlich autobiografischen Bezügen
Spanien 2019, 114 Min.

Seit über 40 Jahren dreht Pedro Almodóvar Filme, längst ist er einer der größten des internationalen Kinos. Mit „Leid und Herrlichkeit“ gelingt ihm nun ein faszinierendes Vexierspiel zwischen Fiktion und autobiografischer Wahrheit. Über drei Epochen fächert er das schillernde Leben des berühmten Filmregisseurs Salvador Mallo auf, der sich unerwartet am Ende seiner Laufbahn wiederfindet. Es ist ein Film, der seine Kraft aus den Emotionen seiner Figuren speist. Ein großer Film von einem großen Regisseur.

Kommentare deaktiviert für Am 14.7. um 19.30 Uhr: Leid und Herrlichkeit

Filed under Allgemein

Neustart

Aufgrund der aktuellen Entwicklung wird das Programm des Filmklubs ab dem 14. Juli 2020 wieder aufgenommen. Die Filme werden in der ursprünglich Reihenfolge gezeigt, so wie im Programmheft 1/2020 vorgesehen. Eine Übersicht mit den neuen Terminen wird demnächst ausgelegt.
Die bekannten Vorsichtsmaßnahmen gelten weiterhin – das Virus bleibt eine tückische Gefahr.
Gute Unterhaltung wünscht der Filmklub Husum

Kommentare deaktiviert für Neustart

Filed under Allgemein