Mittwoch, 21.12. um 19.30 Uhr: „11. Kurzfilmtag“

„Perspektivwechsel- Neues entdecken“ , 87 Min.

-10 kurze Filme zur kürzesten Nacht des Jahres-

Die junge Hanan stellt sich in einem Schwimmkurs mit ihrem kleinen Bruder dem Trauma ihrer dramatischen Flucht über das Mittelmeer nach Deutschland. Der junge Jude Dimitrij spürt durch mehrere Begegnungen zwischen Antisemitismus und Schuldgefühlen seiner deutsch-jüdischen Identität nach. Der ehemalige Rettungsschwimmer Frank versucht nach einem schweren Unfall, vor seinem Sohn die Fassade des starken Vaters aufrecht zu erhalten.

Auch die Animationsfilme bieten ungewöhnliche Perspektiven, z.B. die einer Postkartenfigur oder von Fitness-Süchtigen. Der schwermütige Mathieu wird eins mit seiner Traurigkeit und tanzt mit ihr. Eine rechtsextreme Schmiererei löst bei einer Jugendlichen auf dem Heimweg eine Identitätskrise aus. Und die Welt aus Sicht der Tiere? Ein Fisch schwankt zwischen Selbstbewusstsein und Einsamkeit. Ein Hamster will sich mit seinem Laufrad einer Hamsterdame nähern. Und ein Skateboarder und eine Ameise beeinflussen das Mikrouniversum.

Kommentare deaktiviert für Mittwoch, 21.12. um 19.30 Uhr: „11. Kurzfilmtag“

Filed under Allgemein

Comments are closed.