Und am 28.11. um 19.30h: Cahier Africain

cahier africain

Heidi Specogna
Cahier Africain (OF mit deutschen Untertiteln)
CH/D 2016, 119 Min.

Am Anfang stand ein Schulheft. Dieses afrikanische Heft – „Cahier Africain“ – war für die Schweizer Filmemacherin Heidi Specogna Ausgangspunkt  des gleichnamigen Dokumentarfilms. Anstelle von Vokabeln füllten sich seine Seiten mit den Zeugenaussagen von 300 zentralafrikanischen Frauen, Mädchen und Männern. Sie offenbaren, was ihnen von Oktober 2002 bis März 2003 im Zuge kriegerischer Auseinandersetzungen von kongolesischen Söldnern angetan worden war. Inmitten der Versuche den schwierigen Alltag zu meistern – und während in Den Haag noch die juristische Aufarbeitung der letzten Kriegsverbrechen in Gange ist – bricht der nächste Krieg aus. Cahier Africain ist eine Langzeitbeobachtung und erlebt an der Seite der Protagonisten den gnadenlosen Strudel von Gewalt.
Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh Cahier Africain 2016 das „Prädikat besonders  wertvoll“: „CAHIER AFRICAIN – eine immens wichtige Dokumentation. Ein klug reflektiertes Stück Zeitgeschichte. Und ein bewegender Film.“

Kommentare deaktiviert

Filed under Allgemein

Comments are closed.